#002 – Depotvergleich, die richtige Depotwahl

Kurzes Vorwort

Ein Depotvergleich ist in der heutigen zeit wichtig, da die Angebote heutzutage sehr zugenommen haben und Kosten wie auch das Angebot der verschiedenen Depots sich stark unterscheidet. Früher hat man sein Wertpapierdepot bei seiner Hausbank angelegt. Dort hat man sich gut aufgehoben gefühlt und dem Sachbearbeiter vertraut und war froh dass man einen direkten Ansprechpartner hatte. (Erfahrung meiner Eltern und diverser Forenbeiträge) Mittlerweile hat sich dieses Bild aber gewandelt. Günstige, besonders auch online Anbieter drängen auf den Markt und entfachen einen „Preiskampf“, wie sich dieser weiter Entwickelt und ob sich die sogenannten „Depotdiscounter“ auf Dauert halten werden wird die Zeit zeigen. Als einer der ersten „Gratisbroker“ hat sich Robinhood in den USA einen Namen gemacht. In Deutschland ist gerade TradeRepublic*  als günstiger Broker sehr bekannt. Jedoch sieht man in jüngster Zeit dass sich die Gebühren verschiedener Broker erhöhen und ebenfalls Negativzinsen eingeführt bzw. erhöht werden. Daher ist abzuwarten was die Zukunft bringt. Nun weiter zum Depotvergleich.


Was ist ein Wertpapierdepot

Ein Wertpapierdepot kann bei einer Bank oder einem direkten Online Broker eröffnet werden. In einem Depot wird es dir ermöglicht Wertpapiere sowie Optionsscheine oder Zertifikate zu kaufen oder zu verkaufen.
Abhängig von dem gewählten Anbieter ist es möglich, dass sich das Produktangebot sowie auch die Kosten stark unterscheiden. Daher ist es wichtig, dass du das passende Depot für dein Anlageprofil aussuchst um möglichst Kosten-effizient ein eigenes Portfolio aufzubauen.


Kurzer Überblick Stand:02/2020

Der Markt der Depots in Deutschland nimmt stetig zu, daher wird der kurze Überblick immer mal geupdatet.

DepotBrokerAppETF-SparplanAktien-SparplanGroßes Portfolio
1822direkt_Wertpapierdepot
Sparplan
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto
flatex - entdecke moeglichkeiten
OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Was ist an einem Depot wichtig und wieso ein Depotvergleich?

Dr. Gerd Kommer sagt, dass an einem ETF wichtig ist auch die Kosten zu reduzieren. Dies gilt natürlich nicht nur bei der Auswahl des richtigen ETFs, sondern fängt viel früher an und zwar bei der Depotauswahl. Daher spielen die Kosten eine große Rolle, wenn man ein Depot für sich auswählt. Dass die Kosten je nach TYP und Anlagestrategie schwanken, dazu kommen wir später.
Einen Kostenvergleich kannst du hier durchführen. 
Ein weiterer wichtiger Punkt neben den Kosten ist das Angebot, es bringt mir nichts das günstigste Depot zu nehmen, wenn das Angebot nicht zu meiner Anlagestrategie passt. (Eventuell ist es aber auch sinnvoll eine Mehrdepotstrategie zu wählen, so mache ich es aktuell).
Ebenso ist es wichtig wie das Depot umgesetzt ist. Hierbei solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Möchtest du eine Mobile Version des Depots auf dein Handy haben?
  • Brauchst du eine Browserversion des Depots?
  • Sind dir Sparpläne wichtig?
  • Brauchst du die Anzeige des Spread?
  • All dies sollte in deinen Depotvergleich einfließen.
  • Vertraust du manchen Depotanbietern nicht?

Anhand dieser Punkte siehst du schon, es kommt auf deinen Anlagetypen an, für welches Depot du dich entscheiden solltest, daher werden wir nun einige Typen hier zusammen durchgehen. Solltest du Fragen dazu haben, oder dich in den Typen nicht wiedererkennen, schreib ein Kommentar und ich werde die Liste gerne anhand dieses Typen ergänzen.


Depotvergleich für den Young-Anleger

Wie von einem Finanzblog mit Blick auf die Familie bringe ich als erstes Beispiel den Anlagefall den du als Elternteil interessant finden wirst, die Anlage für das eigene Kind oder eventuell für deinen Enkel/Enkelin.

Die Anlage für ein Junges Familienmitglied gestaltet sich anders als für dich selber. Grundsätzlich möchte man bei einem Depot für jemand anderen nicht viel Zeit investieren, ähnlich einem Sparbuch von früher was man für die Kinder oder den Enkel/Enkelin angelegt hat. Aus diesem Grund fallen für mich Aktien, Zertifikate und Optionsscheine sowieso aus der Überlegung raus. Es rät sich dies als passives Investment zu betrieben, über einen ETF Sparplan mit der Möglichkeit Einmalzahlungen wie Geburtstagsgeld oder Weihnachtsgeld zu ermöglichen.
Ebenso ist es wichtig, dass das Depot keine reine APP ist, denn wer möchte schon das Depot an ein Smartphone geknüpft haben. Hierdurch fallen solche Anbieter wie BUXZero und TradeRepublic welches reine Mobile-Depots sind direkt raus.

Daher bleiben für mich die Depots übrig, welche eine Browserversion ermöglichen.
In der Übersicht oben kannst du dir nun das passende Depot raussuchen. Falls du selber schon ein Comdirect Depot besitzt kann ich dir dieses als Juniordepot wärmstens empfehlen. Dieses Depot kannst du an dein eigenes Depot verknüpfen und behältst so einen einfachen Überblick über alles. Ebenso die Kosten von 1,5% je Sparplanausführung ist ein gutes Argument für dieses Depot.
Zur Eröffnung des Comdirect Depots geht es hier entlang.

Ebenso lohnt sich dieses Juniordepot:
0€ Ordergebühren und auch keine Depotkosten


Depotvergleich für den passiven Anleger

Du hast dich bereits stark informiert und möchtest nun in das passive Investment eintreten. Dich interessieren daher verstärkt die ETFs die angeboten werden. Ein reines passives Investment verlangt jedoch keinesfalls ein großes Angebot an ETFs da außerhalb der Index-ETFs, das Passive Investieren aufhört.
Diese Indize-ETFs gibt es überall und bietet dir daher keine Einschränkung der Depots.

 

Möchtest du die Kosten deiner ETFs möglichst niedrig halten und reicht dir das Angebot von Blackrock? Reicht dir eine reine mobile Version des Depots?
Dann Empfehle ich dir TradeRebublic. Hier kannst du ETF Sparpläne kostenlos besparen. Es kommen bei Sparplänen keine Gebühren auf dich zu, jedoch ist das Angebot auf BlackRock begrenzt.

 

Dir reicht die mobile Version nicht? Du möchtest eine größere Vielfalt an ETFs oder zumindest einen anderen Anbieter haben?
Dann ist mein persönlicher Favorit Comdirect. Ich finde das Depot sehr übersichtlich. Die Sparpläne können ab 25€ und auch nur alle 2 oder 3 Monate ausgeführt werden.

Gleiches gilt jedoch für die Consorsbank, welche auch 20€ Sparplanprämie gibt.

Sparplan

 

Möchtest du mehr anlegen (200€ im Monat oder alle 2 Monate)
Dann ist die 1822 eine alternative. Hier sind die Kosten für eine Sparplanausführung.
Anders als die Comdirect kostet hier eine Sparplanausführung feste 2,95€ dies lohnt sich ab 200€ je Ausführung

1822direkt Depot

Hinweis:
Natürlich sind auch die anderen Broker interessant, jedoch ist dies eine persönliche Wertung. Jeder mag eventuell eine Aufmachung des Depots nicht, bzw. mag bestimmte Banken nicht. Daher stell gerne zu anderen Depots Fragen ich werde Sie beantworten.


Depotvergleich für den aktiven Anleger

Dich interessieren andere Werte als nur passive ETFs. Du möchtest auch Aktien kaufen. Dann sind für dich andere Punkte eventuell wichtiger.

Reicht dir ein eingeschränktes Aktienportfolio aus? Willst du Kosten optimieren?
Ist es dir egal in welchem Land dein Depot seinen Hauptsitz hat?

Ich empfehle dir Trading212, es ist eine mobile wie auch eine Browserversion vorhanden. Der Hauptsitz ist in England. Hier kostet jeder Kauf und auch jeder Verkauf genau 0€!!!! Ein weiterer Vorteil ist, du kannst direkt per Kreditkarte innerhalb von 1 Minute dein Verrechnungskonto aufladen und mit dem Aktienkauf loslegen.

Wenn dich das interessiert hier kannst du dein Depot eröffnen und bekommst sogar eine Gratis Aktie bis zu einem Wert von 100€ wenn du deinen ersten € aufgeladen hast.
>>>>Trading212 Gratis Aktie<<<<*

 

Du möchtest zwar Kostenoptimiert handeln, aber der Sitz deines Depots sollte in Deutschland sein? Eine mobile Version wie eingeschränkte Aktienauswahl reichen dir aus?
Dann rate ich dir wieder zu TradeRepublic, hier kannst du alle Käufe egal in welcher Höhe für 1€ abhanden.

Du brauchst eine größere Aktienauswahl? Und ebenso ebenso einen Browser?
Dann solltest du deine Kosten im Kostenrechner vergleichen, hier findest du ihn:

>>>>Kostenrechner<<<<

Such dir einen passendes Depot für dich aus, es kommst hier immer stark darauf an, wie groß dein Depot ist, wie oft du kaufst und wie hoch dein Orderwert ist. Daher lässt es sich hier nicht mehr so einfach entscheiden.


Wie investiert FinancialDad?

Ich fahre ein Mehrdepotsystem.
Ich habe ein Depot bei TradeRepublic und fahre meine Sparpläne monatlich/Quartalsweise von einem Weltportfolio nach Gerd Kommer welches ich leicht abgeändert habe. Dieses Portfolio werde ich demnächst in einem eigenen Beitrag vorstellen.
Parallel nutze ich das Comdirect Depot um Aktien und ETFs zu kaufen die ich zusätzlich haben möchte. Dieser Anteil ist jedoch gering und eher eine Ergänzung zu meinem passiv ausgelegten Portfolio.
Außerdem habe ich hier meine Depots mit den Sparplänen für beide Kids.
Ich besitze ebenso ein Trading212 Depot um Aktien umsonst zu kaufen, mit welchen ich kurzfristig spekulieren möchte. (Dies mache ich selten und nur mit „Spielgeld“)


Danke für das Lesen dieses Beitrages, ich werde den Beitrag immer einmal Updaten, auch die Seite wächst aktuell immer weiter. Die nächsten Tage werden weitere Depots in der Kurzvorstellung auftauchen.

Euer FinancialDad

 

 

*Affilated Link, hiermit unterstützt du mich, damit ich die Kosten der Seite tragen kann. Du bekommst eine Prämie und ich bekomme vom Unternehmen ebenso eine kleine Prämie

Schreibe einen Kommentar